Startseite | Theologie (Seite 2)

Theologie

Netz-Veröffentlichung: Eine neue Blüte der Metaphysik als sicherer Hort inmitten der Kirchen- und Gesellschaftskrise?

Koblenz, 21.07.2002. In der Theologie wird wieder über Metaphysik diskutiert. Gegenüber einer scheinbar neu erblühenden Metaphysik sind Herbert Böttcher und Dominic Kloos vom Ökumenischen Netz Rhein-Mosel-Saar ausgesprochen skeptisch. Sie hegen den Verdacht, inmitten kirchlicher und gesellschaftlicher Krisenverhältnisse werde danach gesucht, wieder einen sicheren Boden der Gewissheit unter die Füße zu bekommen. Zudem kritisieren sie, dass solche Versuche wieder einmal jene …

Weiterlesen

1.9., online: Genug Nahrung und dennoch Hunger – das Beispiel Sojaproduktion in Brasilien – mit Info-Links

(Deutsch weiter unten) As mortíferas contradições do capitalismo a partir do exemplo da recente produção de soja no Brasil: alimentos suficientes, mas mesmo assim fome O Brasil é o maior e mais eficiente produtor de soja do mundo. A produção de soja, por sua vez, não é simplesmente a de um alimento a ser consumido no mundo todo. No capitalismo, …

Weiterlesen

3.9., Karlsruhe: Der Kapitalismus als Götze – Warum sich die Kirchen so schwer tun, ihm zu widerstehen

Irgendwie wollen die Kirchen und irgendwie können sie nicht. Sie schrecken davor zurück, das zu tun, was ihr Bekenntnis zu Israels Gott und seinem Messias verlangt: zwischen dem Gott der Befreiung und Götzen des Todes zu unterscheiden, und heute dem Kapitalismus als Fetisch zu widerstehen. Zu sehr haben sie sich als ‚unternehmerische Kirchen‘ an ihn gebunden. Ihre Anstrengungen zielen darauf, …

Weiterlesen

Teil 11 der Johannes-Reihe aus dem Dekanat Andernach-Bassenheim

Auslegung zu Joh 4,43-54 Die ersten Verse unserer Perikope erzählen von Jesu Rückkehr nach Galiläa und seiner freundlichen Aufnahme durch die Galiläer (V. 43f). Die folgenden Verse rücken in „Kana in Gäliläa“ (V. 46) ein weiteres Zeichen Jesu, die Heilung des Sohnes eines königlichen Beamten in den Mittelpunkt (VV. 46-54). 43 Nach diesen beiden Tagen ging er von dort nach …

Weiterlesen

Netz-Veröffentlichung: Illusion „Sozialpartnerschaft“ – Die Kirche muss Opposition gegen Ausbeutung und „Partner“ für Schwache und Überflüssig-Gemachte sein

Koblenz/Paderborn, 1.6.2022. Der Begriff ‚Sozialpartnerschaft‘ scheint eingängig. Gerne reden auch die Kirchen davon, z.B. in Aufrufen zu Wahlen zum Betriebsrat. Dagegen erheben die Autoren Herbert Böttcher und Ansgar Moenikes Einspruch. Statt die Wirklichkeit illusionär zu vernebeln, fordern sie die christlichen Kirchen zu prophetischem Handeln und zur Kritik des Kapitalismus auf. Sie machen auf die zunehmende Prekarisierung der Arbeitsbedingungen aufmerksam und …

Weiterlesen

Bei Israel bleiben und zu den Völkern gehen (Apg 18,4-11)

Apg 18,4-11 4 An jedem Sabbat redete er in der Synagoge und suchte Juden und Griechen zu überzeugen. 5 Als aber Silas und Timotheus aus Mazedonien eingetroffen waren, widmete sich Paulus ganz dem Wort und bezeugte den Juden, dass Jesus der Christus sei. 6 Als sie sich dagegen auflehnten und Lästerungen ausstießen, schüttelte er seine Kleider aus und sagte zu …

Weiterlesen

Kapitalismus als Herausforderung für die Kirchen, oder: Es sich im Kapitalismus gemütlich machen…

Zu Rainer Buchers ‚Christentum im Kapitalismus‘1 „Wir brauchen kein Christentum, das sich im Kapitalismus behauptet, sondern ein Christentum, das sich kritisch gegen den Kapitalismus und seine Dynamiken der Zerstörung stellt.“ So formuliert es Herbert Böttcher, Vorsitzender des Ökumenischen Netzes Rhein-Mosel-Saar und des Vereins für kritische Gesellschaftswissenschaften „exit!“, das Fazit seiner kritischen Auseinandersetzung mit Buchers Buch ‚Christentum im Kapitalismus‘. Das Thema …

Weiterlesen

Ostern 2022: „Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde…“ (Offb 21,1)

Offb 21,1-22,5 1 Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, auch das Meer ist nicht mehr. 2 Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herabkommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat. 3 Da …

Weiterlesen

„Meine Speise ist es, den Willen dessen zu tun, der mich gesandt hat, und sein Werk zu vollenden“ (Joh 4,34)

Das Evangelium nach Johannes –Bibelimpulse im Dekanat Andernach-Bassenheim, Teil 10 (Joh 4,27-42): „Meine Speise ist es, den Willen dessen zu tun, der mich gesandt hat, und sein Werk zu vollenden“ (Joh 4,34) Zum Anschluss unserer Perikope an das Gespräch Jesu mit der Frau aus Samaria (4,1-25) Das Gespräch Jesu mit der samaritanischen Frau hat zur Frage nach dem Messias geführt. …

Weiterlesen