Startseite | 2022 | April

Monatsarchive: April 2022

Netz-Stellungnahme: Die Kriegstreiberei unterbrechen!

Download Stellungnahme (2 Seiten) Koblenz, 27.04.2022. Mit der Forderung, die Kriegstreiberei zu unterbrechen, wendet sich das Ökumenische Netz Rhein-Mosel-Saar gegen die Eskalation des Krieges in der Ukraine. Es sei illusionärer Selbstbetrug, davon auszugehen, dass trotz immer neuer Waffenlieferungen die NATO nicht zur Kriegspartei werde. Es sei abzusehen, dass dieser Krieg mit immer mehr Toten, mit zerstörten Städten und zerstörten Lebensgrundlagen …

Weiterlesen

Ostern 2022: „Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde…“ (Offb 21,1)

Offb 21,1-22,5 1 Dann sah ich einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde sind vergangen, auch das Meer ist nicht mehr. 2 Ich sah die heilige Stadt, das neue Jerusalem, von Gott her aus dem Himmel herabkommen; sie war bereit wie eine Braut, die sich für ihren Mann geschmückt hat. 3 Da …

Weiterlesen

3.5., Sozialforum Koblenz: Eine Zukunft ohne Autos – Aktionen für eine Verkehrswende

Aktionen für eine Zukunft ohne Autos: Verkehrswendepläne, Nulltarif, Fahrradstraßen, Blockaden und mehr Seit Jahrzehnten liegt der Fokus in der Verkehrspolitik auf dem Auto. Mit fatalen Folgen für Mensch und Natur. Um das Auto wieder zu verdrängen und am besten generell überflüssig zu machen, braucht es eine radikale Verkehrswende. Die wichtigsten Bausteine dabei sind Fahrradstraßen und ein fahrscheinloser ÖPNV. Denn der …

Weiterlesen

„Meine Speise ist es, den Willen dessen zu tun, der mich gesandt hat, und sein Werk zu vollenden“ (Joh 4,34)

Das Evangelium nach Johannes –Bibelimpulse im Dekanat Andernach-Bassenheim, Teil 10 (Joh 4,27-42): „Meine Speise ist es, den Willen dessen zu tun, der mich gesandt hat, und sein Werk zu vollenden“ (Joh 4,34) Zum Anschluss unserer Perikope an das Gespräch Jesu mit der Frau aus Samaria (4,1-25) Das Gespräch Jesu mit der samaritanischen Frau hat zur Frage nach dem Messias geführt. …

Weiterlesen

Denk mal – Unterbrechungen zur Karwoche (nicht nur für ErzieherInnen)

Pastoralreferent A. Just hat zu zwei Sonntagen in der Fastenzeit sowie zum Triduum Paschale – Gründonnerstag, Karfreitag/-samstag und Ostersonntag – Impulse für ErzieherInnen im Dekanat Andernach-Bassenheim formuliert, die zum Nachdenken in einer leidvollen zeit anregen sollen. Die Texte sind sicherlich nicht nur für ErzieherInnen von Interesse… Sie können hier heruntergeladen werden.

Weiterlesen

Karfreitag 2022: Die Ankündigungen des Leidens Jesu nach Lukas

„Heute hat sich … erfüllt“ (4,21) In seinem Evangelium erzählt Lukas von Jesus als dem von Gott Gesalbten, dem Messias bzw. Christus. Als der Gesalbte Gottes stellt Jesus sich in der Synagoge von Nazaret zu Beginn seines Wirkens mit Worten des Propheten Jesaja (61,1f) vor (4,16-19). Er kennzeichnet sein Wirken als Messias dadurch gekennzeichnet, dass er „gesalbt“ und „gesandt“ ist, …

Weiterlesen

Informationen von Kooperationspartnern

ITP: Ton Veerkamp verstorben – Lehrer im Lehrhaus Evangelische Friedensarbeit trauert um Detlev Besier – ebenso wie die Kampagne ‚Krieg beginnt hier‘ Exit: No exit? – Ökonomische Zusammenbruchstheorien im Anschluss an Marx. Ein Interview mit Herbert Böttcher Offener Brief gegen Militärwerbung auf Katholikentag in Stuttgart ITP: Seeligsprechung von Rutilio Grande

Weiterlesen

„Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große!“ (Offb 18,2)

Offb 18 1 Danach sah ich einen anderen Engel aus dem Himmel herabsteigen; er hatte große Macht und die Erde leuchtete auf von seiner Herrlichkeit. 2 Und er rief mit gewaltiger Stimme und sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die Große! Zur Wohnung von Dämonen ist sie geworden, zur Behausung aller unreinen Geister und zum Schlupfwinkel aller unreinen und abscheulichen Vögel. …

Weiterlesen