Vernetzung

In Zeiten unternehmerischer Kirche(n): Der Glaube stört

Koblenz, 12.09.2022. Der Glaube stört. So ließe sich das Fazit des Vortrags von Herbert Böttcher am 3.9. bei der casa comun – einer kritischen Begleitkonferenz zur gerade zu Ende gegangenen Vollversammlung des Ökumenischen Rats der Kirchen (ÖRK) – in Karlsruhe formulieren. Hintergrund der Aussage ist der Prozess des Bekennens, der vom Weltrat der Kirchen und vom Reformierten Weltbund in den …

Weiterlesen

Erntedank: Von Gott sprechen mit Blick auf die Leidenden (casa comun, 3.9.22)

Politisches Abendgebet vom 3.9.22 (casa comun) als pdf zum Download Wir sind heute zum Politischen Abendgebet zusammengekommen im Namen unseres „Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes, Amen“ Kyrie Messias Jesus, Menschensohn Du hast dich mitten hinein begeben in die tödlichen Katastrophen unserer Geschichte. Herr, erbarme dich! Gott hat dich auferweckt und deine Menschlichkeit zum Maßstab einer neuen Welt gemacht. …

Weiterlesen

1.9., 17h, Ausstellungseröffnung „Kunst trifft Krise“ in Karlsruhe

Ausstellung: „ Kunst trifft Krise“ von Mario Andruet, Saarwellingen Donnerstag: 1. September um 17.00 Uhr Ausstellungeseröffnung, Musik zur Vernissage: Pavel Chlopovski – im hinteren Teil des Franziskussaals, Stadtkloster St. Franziskus, Karlsruhe – im Rahmen von casa comun Die CASA COMUN ist ein unabhängiges, kritisches Begleitprogramm zur gleichzeitig in Karlsruhe stattfinden Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen. In diesem Rahmen wird …

Weiterlesen

Das Evangelium nach Johannes – Bibelimpulse im Dekanat Andernach-Bassenheim: Teil 12, Joh 5,1-18

„Danach war ein Fest der Juden…“ (5,1) Mit dieser Formulierung schließt Johannes etwas abrupt an die Erzählung von der Heilung des Sohnes des königlichen Beamten (4,46-54) an. Den neuen Erzählfaden, den Johannes damit einleitet, bilden Feste der Juden: – ein nicht näher bestimmtes Fest (5,1-48), – die Nähe des Paschafestes, zu dessen Anlass Johannes von der Brotvermehrung erzählt, an die …

Weiterlesen

1.9., online: Genug Nahrung und dennoch Hunger – das Beispiel Sojaproduktion in Brasilien – mit Info-Links

(Deutsch weiter unten) As mortíferas contradições do capitalismo a partir do exemplo da recente produção de soja no Brasil: alimentos suficientes, mas mesmo assim fome O Brasil é o maior e mais eficiente produtor de soja do mundo. A produção de soja, por sua vez, não é simplesmente a de um alimento a ser consumido no mundo todo. No capitalismo, …

Weiterlesen

Netz-Veröffentlichung: Illusion „Sozialpartnerschaft“ – Die Kirche muss Opposition gegen Ausbeutung und „Partner“ für Schwache und Überflüssig-Gemachte sein

Koblenz/Paderborn, 1.6.2022. Der Begriff ‚Sozialpartnerschaft‘ scheint eingängig. Gerne reden auch die Kirchen davon, z.B. in Aufrufen zu Wahlen zum Betriebsrat. Dagegen erheben die Autoren Herbert Böttcher und Ansgar Moenikes Einspruch. Statt die Wirklichkeit illusionär zu vernebeln, fordern sie die christlichen Kirchen zu prophetischem Handeln und zur Kritik des Kapitalismus auf. Sie machen auf die zunehmende Prekarisierung der Arbeitsbedingungen aufmerksam und …

Weiterlesen

LeserInnen-Brief mit Fragen zur Ukraine – Stellungnahme des Netzes

Im Vereins-Rundbrief „Korrespondenz“ von pax christi Münster ist die Netz-Stellungnahme „Ein Krieg um die zerfallende Weltordnung“ veröffentlicht worden, wofür wir uns herzlich bedanken. Hierzu hat es einen LeserInnen-Brief mit zahlreichen Fragen gegeben, die Herbert Böttcher und Dominic Kloos versucht haben zu beantworten – auch für die Fragen, die sicherlich auch für andere von Interesse sind, möchten wir uns bedanken! Fragen …

Weiterlesen

Informationen von Kooperationspartnern

ITP: Neuerscheinungen der Edition ITP-Kompass CCC: Sign the Accord! Neun Jahre Rana Plaza: Breites Bündnis der Zivilgesellschaft fordert europaweites Lieferkettengesetz DGB Koblenz: Straße in Koblenz nach Esther Bejerano benannt Leserbrief einer Netz-Sympathisantin zu 100 Mrd. EUR für die Bundeswehr Klimaschutz heißt Pazifismus heißt Klimaschutz. Text von Bruno Kern (Initiative Ökosozialismus) AGDF zum „Sondervermögen“ von 100 Mrd. für eine weitere Militarisierung …

Weiterlesen

„Meine Speise ist es, den Willen dessen zu tun, der mich gesandt hat, und sein Werk zu vollenden“ (Joh 4,34)

Das Evangelium nach Johannes –Bibelimpulse im Dekanat Andernach-Bassenheim, Teil 10 (Joh 4,27-42): „Meine Speise ist es, den Willen dessen zu tun, der mich gesandt hat, und sein Werk zu vollenden“ (Joh 4,34) Zum Anschluss unserer Perikope an das Gespräch Jesu mit der Frau aus Samaria (4,1-25) Das Gespräch Jesu mit der samaritanischen Frau hat zur Frage nach dem Messias geführt. …

Weiterlesen