Startseite | Aktionen | 1.9., 17h, Ausstellungseröffnung „Kunst trifft Krise“ in Karlsruhe

1.9., 17h, Ausstellungseröffnung „Kunst trifft Krise“ in Karlsruhe

Ausstellung: „ Kunst trifft Krise“ von Mario Andruet, Saarwellingen

Donnerstag: 1. September um 17.00 Uhr Ausstellungeseröffnung, Musik zur Vernissage: Pavel Chlopovski – im hinteren Teil des Franziskussaals, Stadtkloster St. Franziskus, Karlsruhe – im Rahmen von casa comun

Die CASA COMUN ist ein unabhängiges, kritisches Begleitprogramm zur gleichzeitig in Karlsruhe stattfinden Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen.

In diesem Rahmen wird die Ausstellung: „Kunst trifft Krise“ von Mario Andruet Saarwellingen gezeigt. Die Ausstellungseröffnung findet am Donners-tag, dem 1. September um 17.00 Uhr im hinteren Teil des Franziskussaals im Stadtkloster Sankt Franziskus Karlsruhe statt. Musik zur Vernissage wird gestaltet von Pavel Chlopovski.

Es ist uns eine Freude, dass unsere Kunst mit ihren Leitgedanken – der Umgang oder die Ohnmacht angesichts von Krisen und die Fragilität des Menschen –  anlässlich der Vollversammlung des ökumenischen Rats der Kirchen hier gezeigt wird.

Mario Andruet, geboren 1954 in Saarwellingen, beschäftigt sich seit frühester Kindheit mit authentischer gegenständlicher Malerei. Sein künstlerisches Talent manifestiert sich nicht nur in seinen Bildern, sondern auch im architektonischen und innenarchitektonischen Bereich, in Kleinskulpturen und Reliefs sowie in der Gartengestaltung. Als Aktionskünstler setzt Mario Andruet seine Werke im Rahmen seines Engagements für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung ein.

Seit nun mehr fast zwei Jahrzehnten teilt er sein künstlerisches Wissen mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen im Rahmen von Workshops und Kursen. Das Atelier Mario Andruet dient stets der interkulturellen Kommunikation und bietet jungen Künstlern die Möglichkeit, ihre Werke auszustellen. Im Einklang mit einem großzügigen, vielfältig gestalteten Garten mit nachhaltigem Anbau bildet das Atelier einen Ort der Begegnung, des Friedens und des Miteinander.

Der Titel der Ausstellung „Kunst trifft Krise – sehen und erkennen, was dahinter steckt“, ist identisch mit dem einer seit einigen Jahren im Atelier etablierten Veranstaltungsreihe für Menschen, die Lust an Erkenntnis haben, Wir – das Atelier Andruet, sowie das Ökumenische Netz Rhein-Mosel-Saar und Pax Christi Saar- halten es für unerlässlich, sich mit der Krise des Kapitalismus und seinen lokalen und globalen Auswirkungen zu befassen und Menschen auch verschiedene Zugänge zur Reflexion anzubieten.

Die sozialkritische Kunst von Mario Andruet liefert jeweils den Impuls, einen Zugang zu den Themen der vielen weltweiten Krisen (Finanzkrise, Wirt-schaftskrise, Klimakatastrophe, Kriege, Flüchtlingskrise, Sinn- und Gotteskrise), zu finden.

Diese Bilder haben wir heute mitgebracht und sie sollen Wege öffnen zum Nachdenken, zum Gespräch oder zum Disput.