Startseite | Termine

Termine

Neue Termine – Aktualisiert!

Neue Terminhnweise finden sich unter https://www.oekumenisches-netz.de/termine/, u.a.: 11.9., Koblenz: Eine gute Zukunft für alle! Schöpfungsverantwortung als Herausforderung für Gesellschaft und Kirche. Infos und Pressemeldung 12.9., 20h, Losheim am See: „Fairer Handel: Ist eine bessere Welt käuflich?“ Vortrag mit Diskussion über die Geschichte des Fairen Handels, seine Akteure, seine Leistungen und seine Schwächen. Referent: Roland Röder, Geschäftsführer der Aktion 3.Welt Saar …

Weiterlesen

26.10., Saarbrücken, Musiktheater: Frau Kapital und Dr. Marx

Zeit: Samstag, 26. Oktober 2019, 20.00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr Ort: BREITE63, Kultur- und Bürgerzentrum, Breite Straße 63, 66115 Saarbrücken-Malstatt Eintritt: 10 EUR. Ermäßigt: 7 EUR Das Stück versucht das Hauptwerk von Karl Marx – ‚Das Kapital – Erster Band‘ in 100 Minuten auf die Bühne zu bringen: anschaulich, unterhaltsam, humorvoll und tiefgründig. Weitere Infos im Flyer

Weiterlesen

Sozialforum am 24.9. und Mahnwache am 25.9.: Vom Atomwaffenlager in den Gerichtssaal. Ziviler Ungehorsam gegen Atomwaffen vor Gericht

Am 24. September findet von 19:00-21:30 Uhr im Café Atempause in der Christuskirche (Hintereingang in der Von-Werth-Straße) das nächste Koblenzer Sozialforum statt. Zur  Informations- und Diskussionsveranstaltung „Vom Atomwaffenlager in den Gerichtssaal – Ziviler Ungehorsam gegen Atomwaffen vor Gericht“ im Rahmen des Sozialforums Koblenz, lädt die Prozesskampagne Wider§pruch mit Unterstützung der Katholischen Hochschulgemeinde Koblenz und dem Ökumenischen Netz ganz herzlich ein. …

Weiterlesen

Einladung zur Netzversammlung am 14. September: Das ‚Ganze‘ muss weg!

EINLADUNG zur Netzversammlung am 14. September 2019 10.00-16.00h  – Kath. Hochschulgemeinde  Koblenz (Löhrrondell 1a, neben Herz Jesu-Kirche) Das ‚Ganze’ muss weg! Nur wenn der Kapitalismus überwunden wird, kann eine andere Welt möglich werden. Diskussion und Abstimmung über das neue Netz-Grundsatzpapier – Fokus: Theologie Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Netz-Mitglieder und -FreundInnen, vor dem Hintergrund der sich global verschärfenden, die …

Weiterlesen

Initiative Kein Vergessen – Veranstaltungen 2019

Auch in diesem Jahr finden wieder Veranstaltungen im Rahmen der „Initiative Kein Vergessen“ statt, die sich mit rechter Gewalt und Diskrimnierung auseinandersetzt sowie an deren Opfer erinnert. Am 23. und 24. August sowie 14. September werden Konzert, Aktionstag und Workshop durchgeführt. Weitere Infos

Weiterlesen

Neue Termine

Neue Terminhnweise finden sich unter: https://www.oekumenisches-netz.de/termine/

Weiterlesen

Neues Netztelegramm erschienen!

Das neue Netztelegramm, das in Kürze gedruckt die BezieherInnen erreicht, hat zwei Themenschwerpunkte. Zum einen geht die Diskussion um Alternativen zum Kapitalismus weiter. Nach der Analyse der Gemeinwohlökonomie im vergangenen Jahr befasst sich Günther Salz nun mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen. Zum anderen legt Paul Freialdenhoven in der theologischen Reflexion das Evangelium zur Taufe des Herrn aus und verknüpft es mit …

Weiterlesen

Neue Termine

Neue Terminhnweise finden sich hier: https://www.oekumenisches-netz.de/termine/

Weiterlesen

Termine

Unter www.oekumenisches-netz.de/termine/ sind regionale und überregionale Termine eingestellt: 2.5., Koblenz: Europas radikale Rechte 4.5., Neuwied-Engers: Gottesdienst zum 1. Mai 11.5., Trier: Syriens Zerfall – Rojava als Hoffnungsschimmer? 18.5., 14h, Koblenz: Demo gegen Nationalismus in Europa 19.5.: Bundesweite Demos gegen Nationalismus 27.5., 20h, Andernach: „Ihr seid Zeugen dafür“ (Lk 24,46-53). Abend zum Hochfest Christi Himmelfahrt

Weiterlesen

Kreuzweg der Solidarität: Erinnerung des Leidens statt „Globalisierung der Gleichgültigkeit“

Der traditionelle „Kreuzweg der Solidarität“ von Rübenach nach Metternich steht in diesem Jahr unter dem Motto “Erinnerung des Leidens statt ‚Globalisierung der Gleichgültigkeit‘“. An vier Stationen wird die Passion Jesu in den Zusammenhang mit dem gestellt, was Menschen heute im globalen Kapitalismus erleiden: als Folgen der Klimakatastrophe, von Landgrabbing, unmenschlichen Arbeitsverhältnissen und zerfallenden Staaten. Die Wahrnehmung des Leidens gibt ‚zu …

Weiterlesen