Termine

Sozialforum Koblenz, 4.10.: Inhalte stören! Gesellschaftliche Krisen und die Kirchen – eine kritische Analyse

Als es um Waffen für die Ukraine ging, waren die Kirchen schnell dabei, deren Lieferung abzusegnen. Während des Corona-Lockdowns tauchte zwar gelegentlich die Frage auf, wie Gott das Sterben an diesem Virus zulassen könne. Im Vordergrund stand jedoch die Sorge, wie unter Corona-Bedingungen Gottesdienste gefeiert werden konnten. Das Virus und noch mehr der Krieg in der Ukraine sind Ausdruck der …

Weiterlesen

1.9., 17h, Ausstellungseröffnung „Kunst trifft Krise“ in Karlsruhe

Ausstellung: „ Kunst trifft Krise“ von Mario Andruet, Saarwellingen Donnerstag: 1. September um 17.00 Uhr Ausstellungeseröffnung, Musik zur Vernissage: Pavel Chlopovski – im hinteren Teil des Franziskussaals, Stadtkloster St. Franziskus, Karlsruhe – im Rahmen von casa comun Die CASA COMUN ist ein unabhängiges, kritisches Begleitprogramm zur gleichzeitig in Karlsruhe stattfinden Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen. In diesem Rahmen wird …

Weiterlesen

Termine im August und September

August 6.8., Saarbrücken: Mahnwache zum Hiroshimatag. Mehr 6. und 9.8.: Hiroshima- und Nagasaki-Gedanktage. Mehr 17.-21.8., Mönchengladbach: Europäische Sommeruniversität der sozialen Bewegungen. Mehr 24.8., 18h, Koblenz: Gemeinsam gegen rechten rechten Terror und Gewalt. Mehr September 1.-7.9., Karlsruhe: Casa Comun – Ort der Begegnung für eine prophetische Kirche. Mehr 1.9., online: Genug Nahrung und dennoch Hunger – das Beispiel Sojaproduktion in Brasilien …

Weiterlesen

1.9., online: Genug Nahrung und dennoch Hunger – das Beispiel Sojaproduktion in Brasilien – mit Info-Links

(Deutsch weiter unten) As mortíferas contradições do capitalismo a partir do exemplo da recente produção de soja no Brasil: alimentos suficientes, mas mesmo assim fome O Brasil é o maior e mais eficiente produtor de soja do mundo. A produção de soja, por sua vez, não é simplesmente a de um alimento a ser consumido no mundo todo. No capitalismo, …

Weiterlesen

Termine im Juli

1.-3.7., Germete: Seminar über inklusive Generationengerechtigkeit. Mehr 2.7., Leipzig: Identitätspolitik und Klassenpolitik. Einige kritische Anmerkungen zum linken Abstraktionsverbot. Vorträge von Roswitha Scholz und Elisabeth Böttcher. Mehr 2.7., 14h, Berlin: Wir zahlen nicht für eure Kriege! Demo für eine zivile Zeitenwende. Mehr 6.7., Saarbrücken: Globale Gesundheit in der Krise. Mehr 10.7., Friedrichsthal/Bildstock: Fest für Frieden und Abrüstung. Gegen alle Kriege – …

Weiterlesen

Netzversammlung am 23.7., Koblenz: Frauenkampf = Klassenkampf als Antwort auf die fundamentale Krise – Frauen als Retterinnen in der Krise?

Kritische Einschätzungen aus Sicht der Gesellschaftstheoretikerin Roswitha Scholz Nach der Zeit eines dekonstruktivistischen Feminismus bestimmen seit den Krisenschüben Ende der 1990er Jahre (Krise der Kleinen Tiger, Etablierung von Hartz-IV, Finanzmarktkrise 2008 ff. u. a.) in den letzten Jahren marxistisch-materialistische Ansätze den feministischen Diskurs. Je mehr sich der „Kollaps der Modernisierung“ (Robert Kurz) seither zeigt, desto mehr droht das Pendel gar …

Weiterlesen

Sozialforum Koblenz, 13.6., 19h: Selbstvernichtung und Weltvernichtung – (männliche) Gewaltbereitschaft unter Krisenbedingungen

Anhand des Beispiels Amok werden Zusammenhänge zwischen (männlichen) Ängsten vor Autonomieverlust, Abhängigkeit, Kränkung… und Gewaltbereitschaft in den Blick genommen. Dabei soll angedeutet werden, wie eine paranoid gefärbte männliche „Kampf-Abwehr-Haltung“ (Ralf Pohl) gerade in Krisenzeiten aktiviert werden kann, um die angedeuteten (narzisstischen) Gefahren abzuwehren, dies nicht selten um den Preis, dass eine latente Gewaltbereitschaft in offene Gewalt umschlägt. Die Phänomene der …

Weiterlesen

Neue Termine: Mai, Juni, Juli – aktualisiert!

Mai 2.5., 18h, online: Ausbeutung in der Textilindustrie (Schwerpunkt Osteuropa) und EU-Lieferkettengesetz. Anmeldung 3.5., 19h, Koblenz: Eine Zukunft ohne Autos – Aktionen für eine Verkehrswende. Im Rahmen des Sozialforums Koblenz. Mehr 3.5., online: Nahost – Gemeinsam für den Frieden. Mehr 6.5., Bad Kreuznach: 25 Jahre Netzwerk am Turm. Mehr 7. 5, 13-15h, Saarbrücken, St. Johanner Markt: Tag der Befreiung: Nie …

Weiterlesen

Sozialforum Koblenz, 31.5., 19h: Krieg als Krisenkatalysator mit neuer Qualität!?

Die Wechselwirkung zwischen der sozialen und ökologischen Krise des Kapitals und dem neo-imperialistischen Stellvertreterkrieg in der Ukraine soll zum einen hinsichtlich dessen Genese skizziert werden: Wieso entbrannte dieser Konflikt um die Ukraine als ‚Grenzland’ zwischen Ost und West? Zum anderen sollen die fundamentalen Verschiebungen der globalen sozioökonomischen wie geopolitischen Strukturen und Dynamiken beleuchtet werden, die in Folge des Krieges einsetzten: …

Weiterlesen

Sozialforum Koblenz, 18.5., 19h: Ein Krieg um die zerfallende Weltordnung

Mit dem Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine finden die Weltordnungskriege eine neue Stufe der Eskalation. Dieser Krieg lässt sich aber weder mit der Bosheit Putins noch mit der Bösartigkeit des Westens erklären. Entscheidend sind die strukturellen Zusammenhänge, die zu diesem Krieg geführt haben: der Zusammenbruch der herrschenden Weltordnung und ihrer Imperien in der Krise des globalen Kapitalismus. Vortrag von und …

Weiterlesen