Startseite | Gerechtigkeit

Gerechtigkeit

Texte zur Steg-Gedenkfeier 2019

H. Böttcher/P. Weinowski (2019): Steg-Gedenkfeier. Dialog zu Arbeit und Arbeitslosigkeit und Auslegung zum Lk 23,32-45 (an Christkönig). Infos zum Steg e.V.

Weiterlesen

Publikation: Im Laufschritt zum Hungerlohn, oder: Von den Rändern her denken! Eine gesellschaftliche und theologische Kritik der Arbeit im Kapitalismus

Bonn/Koblenz, 14.11.2019. Die Arbeit hat Menschen im Griff – egal ob sie regulären, prekären oder informellen Beschäftigungsverhältnissen nachgehen oder auch für die Verwertung ihrer Arbeitskraft überflüssig sind. Jede Arbeit ist besser als keine und wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen. Deshalb sollen sich alle – ob mit oder ohne Anstellung – fit und bereit halten für die Nachfrage nach …

Weiterlesen

Sozialforum am 19.11. um 19h – Wohin steuert Indien?

Ort: Café Atempause in der Christuskirche (Hintereingang in der v.Werth-Straße) Listening Together Wohin steuert Indien? Der hindu-industrielle Komplex Hörfunk-Feature WDR/Dlf 2019 Im Anschluss Gespräch mit dem Autor Dominik Müller. Hitlers „Mein Kampf“ als Bestseller, Schikanen gegen Muslime, Beschneidung von Gewerkschaftsrechten – in der „größten Demokratie der Welt“ herrscht im Wahljahr ein Klima der Intoleranz. Das Land, das Gandhi, Symbolfigur des …

Weiterlesen

30 Jahre ohne Mauer?

Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Viele sahen darin den Sieg der kapitalistischen Marktwirtschaft. Andere – wie etwa der Gesellschaftstheoretiker Robert Kurz – machten schon damals darauf aufmerksam, dass der Zusammenbruch der staatlich gelenkten Warenproduktion der Vorbote für Krise und Zusammenbruch der liberal-kapitalistischen Gesellschaft sei. Heute spricht immer mehr dafür, dass letzteres sich als wahr erweist. Deshalb wäre anlässlich …

Weiterlesen

Marx lesen! Neue Termine

Ein Lesekreis, der hilft, diese Welt der Armut, Kriege, Flucht, Finanzkrisen und des Hungers besser zu begreifen. Karl Marx’ Analyse des Kapitalismus hilft bis heute, die Tendenzen der (globalen) Gesellschaftsform, d.h. von Ökonomie, Politik, Kultur usw., zumindest zu einem bestimmten Teil zu begreifen. Marx war kein Ideologe, der nur sein ‚Programm’ durchsetzen wollte, sondern einer der radikalsten Ideologiekritiker, dem es …

Weiterlesen

„Kapitalismuskritik weiterentwickeln!“ Papst Franziskus trifft Ökumenisches Netz – April, April!

Koblenz, den 01.04.19 Papst Franziskus hat den Vorsitzenden und den Referenten des Ökumenischen Netzes zu einem intensiven Austausch empfangen. Im Zentrum stand die Kritik des Kapitalismus als gemeinsames pastorales Anliegen. Der Papst zeigte sich sehr informiert über die Veröffentlichungen des Netzes und räumte ein, seine eigene Position sei gemessen an den Positionen des Netzes durchaus entwicklungsbedürftig. Bei der Lektüre der …

Weiterlesen

„Die Frage nach dem Ganzen“ jetzt auch online!

Nachdem knapp drei Viertel der 200 gedruckten Exemplare InteressentInnen gefunden haben, kann nun auch online auf die Jubiläumspublikation des Netzes zurückgegriffen werden. Hier geht es zum Download des Buches.

Weiterlesen

Land as a new financial asset in the MATOPIBA region in Brazil

The global economic crisis that became apparent in 2008 intensified the role of financial capital in farmland markets around the world (SASSEN, 2016): Speculation with land facilitates, the circulation of financial capital, and the creation of money in a context of international economic instability. This trend is stimulated by transnational hedge, investment and mainly pension funds in search for new …

Weiterlesen

„Im Laufschritt zum Hungerlohn“, oder: Von den Rändern her denken! Eine gesellschaftliche und theologische Kritik der Arbeit

Herzliche Einladung zur Tagung des AK processus confessionis der ökumenischen Gruppen im Rheinland im Rahmen der Netzversammmlung! Am 9. März, 9.30-16.30 Uhr, in der Superintendentur in Koblenz. Anmeldung bis 1. März. Flyer inhaltlichen und organisatorischen Informationen. Bildquelle  

Weiterlesen

Marx lesen an der KHG

Ein Lesekreis, der hilft, diese Welt der Armut, Kriege, Flucht, Finanzkrisen und des Hungers besser zu begreifen. Karl Marx’ Analyse des Kapitalismus hilft bis heute, die Tendenzen der (globalen) Gesellschaftsform, d.h. von Ökonomie, Politik, Kultur usw., zumindest zu einem bestimmten Teil zu begreifen. Marx war kein Ideologe, der nur sein ‚Programm’ durchsetzen wollte, sondern einer der radikalsten Ideologiekritiker, dem es …

Weiterlesen