Startseite | Termine | Jahres-Planung 2023

Jahres-Planung 2023

TATSÄCHLICHE TERMINE UND DETAILS UNTER TERMINE (monatlich aktualisiert)

3.1., 19h, online: AK Gesellschaftskritik – „Das Geschlecht des Kapitalismus“ (Roswitha Scholz) und „Klimakiller Kapitalismus“ (Tomasz Konicz) werden inhaltliche Grundlage unserer Diskussionen in diesem Jahr sein. (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

13.1., 18h, Saarwellingen: Die Maschine der Selbstverantwortung. Zur Geschichte der liberalen Ideologie. Mehr

17.1., 19h, Koblenz: Die Taliban sind wieder an der Macht. Sozialforum zu Afghanistan. Mehr

23.1., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

3.2., 19.30h, Koblenz/hybrid: Marx lesen und diskutieren – „Das Kapital“ (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

23.2., 19h, Koblenz/hybrid: Männliche Gewaltbereitschaft und Amok vor dem Hintergrund einer sich zuspitzenden kapitalistischen Krisendynamik. Referentin: Leni Wissen.

27.2., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

21.3., 19h, online: Abholzung und Krankheiten – Das Beispiel Cerrado und Amazonien findet 2024 statt!

23.3., 20h, Koblenz: AK Exit! –Walter Benjamin: Bruch- statt Fortschrittsdenken (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

27.3., 18h, Koblenz: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

 31.3., 19.30h, Koblenz/hybrid: Marx lesen und diskutieren – „Das Kapital“ (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

15.4., Netzversammlung (Ort noch unklar): Apokalyptik: Weltvernichtung oder Rettung? Mit Ansgar Moenikes und Herbert Böttcher

20.4., 20h,  Koblenz: AK Gesellschaftskritik – „Das Geschlecht des Kapitalismus“ (Roswitha Scholz) und „Klimakiller Kapitalismus“ (Tomasz Konicz) werden inhaltliche Grundlage unserer Diskussionen in diesem Jahr sein (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de).

24.4., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

11.5., 20h, Koblenz: AK Exit! –Walter Benjamin: Bruch- statt Fortschrittsdenken (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

22.5., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

19.6., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

20.6., 20h, Koblenz: AK Gesellschaftskritik – „Das Geschlecht des Kapitalismus“ (Roswitha Scholz) und „Klimakiller Kapitalismus“ (Tomasz Konicz) werden inhaltliche Grundlage unserer Diskussionen in diesem Jahr sein (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de).

23.-25.6., Kyllburg: ‚Wirtschaftsseminar‘ – Auf dem Weg zur ‚unternehmerischen’ Kirche? In Kopperation mit der Projektgruppe „Kapitalismus verstehen und überwinden“ von KAB und pax christi Trier sowie dem Ök. Netz RMS. Referent: Herbert Böttcher.

30.6., 19.30h, Koblenz/hybrid: Marx lesen und diskutieren – „Das Kapital“ (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

4.7., 20h, Koblenz: AK Exit! –Walter Benjamin: Bruch- statt Fortschrittsdenken (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

24.7., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

25.9., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

 6.10. oder 8.12., 19.30h, Koblenz/hybrid: Marx lesen und diskutieren – „Das Kapital“ (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

1o.1o., 18.30h-21h, Koblenz: Illusion Sozialpartnerschaft. Die Kirche muss Opposition gegen Ausbeutung und „Partner“ für Schwache und Überflüssig-Gemachte sein. Vortrag im Rahmen des Sozialforums von Ansgar Moenikes und Herbert Böttcher über die Bedeutung gewerkschaftlichen Handelns weltweit

30.10., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

2.11., 20h, Koblenz/hybrid: AK Gesellschaftskritik – „Das Geschlecht des Kapitalismus“ (Roswitha Scholz) und „Klimakiller Kapitalismus“ (Tomasz Konicz) werden inhaltliche Grundlage unserer Diskussionen in diesem Jahr sein (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de).

4.11., 9.45h-13.15h, Bonn: Krise auf dem Tisch – Die globale Nahrungsmittelproduktion als Beispiel immanent unüberwindbarer kapitalistischer Widersprüche (Arbeitstitel). Tagung des AK processus confessionis. Referent*innen: Roman Herre (FIAN) und Vertreter*innen des AK processus confessionis.

9.11., 20h, Koblenz: AK Exit! –Walter Benjamin: Bruch- statt Fortschrittsdenken (Anmeldung an info [at] oekumenisches-netz.de)

17.-19.11., Trier: Einführungsseminar „Kapitalismus verstehen und überwinden” der gleichnamigen Projektgruppe aus KAB und pax christi Trier sowie dem Ök. Netz RMS.

27.11., 18h, Andernach: Bibelabende zum Johannes-Evangelium im Pastoralen Raum Andernach: Welche Anstöße kann dieses Evangelium uns heute geben, der kapitalistischen Weltordnung, die bis an die Grenzen der Erde herrscht, zu widerstehen und an den Wegen der Befreiung festzuhalten? Referent: Alexander Just.

 2.12., 10-13h, Netzversammlung (alternativ: 25.11.; Ort noch unklar): Die Fallstricke der Digitalisierung im Bildungsbereich – in globaler Perspektive. Referent: Andreas Helgermann vom Institut für Theologie und Politik.

 

WEITERE noch unternminierte VERANSTALTUNGS- und PUBLIKATIONSVORHABEN:

  • Selbstvernichtung und Weltvernichtung. Herbert Böttcher wird die Bedeutung von Walter Benjamins Gesellschaftskritik und seiner Kategorie der Unterbrechung im Zusammenhang mit den ‚Vielfachkrisen’ des kollabierenden Kapitalismus erläutern.
  • Biblisch-theologische Diskussionsabende in Polch
  • Weitere Sozialforen, die von anderen Gruppen organisert werden, ebenso wie weitere Einelveranstaltungen und Kurztexte zu aktuellen Themen könnten hinzukommen – sofern ausreichend Kapazitäten dafür vorhanden.
  • Zusätzlich zu zwei Netz-Telegrammen zur Modern Money Theory und einem weiteren aktuellen Thema (nebst biblisch-theologischer Kurztexte) soll eine Broschüre zur Fastenzeit und evtl. ein weiteres Buch im Bereich Theologie und Gesellschaftskritik veröffentlicht werden.