Startseite | Aktionen | Bitte um Spenden für Beirut

Bitte um Spenden für Beirut

Spenden für das Haus des Friedens im Libanon, das bei der Kathastropfenbewältigung im Libanon beteiligt ist

Der Vorsitzende des Vereins Dar Assalam hat den nachfolgenden Aufruf versandt, dem auch die vorrangigen Projekte entnommen werden können, für die um Spenden anlässlich der aktuell desaströsen Situation in Beirut gebeten wird. Das Netzwerk am Turm stellt seine Infrastruktur für die Spenden bereit (bis heute morgen, 17.8., sind bereits 50.000 EUR eingegangen) und bittet um weitere Unterstützung:
„Liebe Freunde und Unterstützer_innen des Dar Assalam,
wie viele sind wir erschüttert über die verheerenden Folgen der Explosionen im Hafen von Beirut am 04.08.2020, die über 140 Tote und
Tausende von Verletzten gefordert hat, 300.000 Beiruter obdachlos gemacht haben und einen Sachschaden in Höhe von mehreren Milliarden Euro verursacht hat. In Anbetracht der Wirtschaftskrise, des drohenden Staatsbankrott, der galoppierenden Inflation und der Corona-Pandemie
ist klar, dass die Einwohner von Beirut auf sich gestellt sind, vom libanesischen Staat ist keine nennenswerte   Unterstützung zu erwarten.
Um so dringender sind die Beiruter auf Hilfe von außen angewiesen. Wir waren überwältigt von der Welle von Mitgefühl und Hilfsangeboten, die
uns erreicht hat. Wir möchten hiermit allen, die uns auf die verschiedensten Wege erreicht haben, von ganzem Herzen danken.
Wir möchten gern einen kleinen Beitrag zur Unterstützung der Opfer vor Ort leisten. Da wie fast immer die Frauen und Mädchen am meisten unter der fürchterlichen Situation zu leiden haben, stehen diese im Focus unserer Hilfe. Nach längeren Beratungen haben wir uns zu folgenden
Hilfsangeboten entschieden:
* Wir werden das Gästehaus von Dar Assalam als Notherberge für
obdachlose Frauen öffnen. Wegen der Covid-19-Pandemie und der deswegen
einzuhaltenden Distanz können wir das Haus allerdings nur zur
Hälfte belegen.
* In Zusammenarbeit mit den libanesischen, konfessionsübergreifenden
NGO’s „Kafa`“ und „Libanesische demokratische Frauenvereinigung“ wollen
wir Frauen in Not unterstützen.
Beide Organisationen versuchen, soweit ihre Mittel reichen, Unterkünfte für obdachlose Frauen zu organisieren, sie mit Lebens- und
Hygienemitteln zu versorgen, sie bei der Instandsetzung ihrer Wohnungen zu unterstützen, wenn diese noch bewohnbar sind, und sie finanziell zu unterstützen. Wir haben diese Organisationen ausgesucht, da wir diese und ihre hervorragende Arbeit kennen und schätzen und auch wissen, dass hier kein Geld in irgendwelchen dunklen Kanälen versickern wird.
 
Die Spenden für diese Hilfsaktionen können auf das Konto des Vereins „Netzwerk am Turm e.V.“ (Wassersümpfchen 23, 55543 Bad Kreuznach, Vorsitzender: Pfarrer Siggi Pick) überwiesen werden.
Dieser Verein hat sich zum Ziel gemacht:
  * Die internationale Gesinnung, die Toleranz auf allen Gebieten der
Kultur und des Völkerverständigungsgedankens in der Region Bad Kreuznach
mit den Schwerpunkten Gerechtigkeit, Frieden und Umwelt zu fördern sowie
* die Vernetzung von Gruppen und Institutionen zu fördern, die  sich für
Gerechtigkeit, Frieden und Umweltfragen einsetzen.
 
Spenden bitten wir an folgende Kontoverbindung zu überweisen:
Netzwerk am Turm e.V.
IBAN: DE58 5609 0000 0006 5347 16
BIC: GENODE51KRE (Volksbank RNH eG)
Verwendungszweck: „DAR ASSALAM LIBANON: NOTHILFE BEIRUT“
 
BITTE TEILT BEI EINER SPENDE DEM VEREIN DIE VOLLSTÄNDIGE ADRESSE
MIT, DAMIT SPENDENBESCHEINIGUNGEN AUSGESTELLT WERDEN KÖNNEN.
 
Herzlichen Dank für eure Hilfe
 
Uwe Weltzien (1. Vorsitzender des Vereins Dar Assalam)
und das Team vom Dar Assalam“